XELOG Projekt bei Bataillard

Wo Wein und Daten fliessen

Das Projekt in Kürze

  • Warehouse Management für das gesamte Sortiment von Wein in Gebinden und auf Paletten
  • Verwaltung des Tanklagers
  • Steuerung des Materialzugangs / -abgangs zur resp. von der Produktion
  • Belegloses Arbeiten in allen logistischen Prozessen (Datenfunk, Scanning)
  • Mandantenverwaltung, Lagergeld, Billing
  • Zollfreilager-Verwaltung
  • Alkoholverwaltung gemäss gesetzl. Bestimmungen
  • Anbindung und Verwaltung des Paternoster-Lagers für Kleinteile (Etiketten, Korken, Kapseln usw.)
  • Schnittstelle zum ERP-System Microsoft Danamics NAV

Bei Bataillard – Le Bon Vin – vereinen sich Tradition und Technologie in Harmonie. Vor über hundert Jahren gegründet, ist Bataillard der grösste unabhängige Weinhändler der Schweiz. Mit einer topmodernen Abfüllanlage, einer grosszügigen Lagerinfrastruktur und einer leistungsfähigen IT-Lösung setzt Bataillard Massstäbe in der Branche. Kernstück für die Abwicklung der operativen Logistik bildet das Warehouse Management System XELOG Lagersuite®.

Ausgangslage

Für die Lagerung auf dem 23‘400 m2 grossen Werkareal in Rothenburg stehen 317 Chromstahltanks in einem klimatisierten Keller sowie ein Flaschenlager mit einer Kapazität von 10‘000 Palettenplätzen (5 Millionen Flaschen) zur Verfügung. Mit der Produktionsanlage werden pro Jahr über 100‘000 Hektoliter Wein in mehr als 20 Millionen Flaschen Wein abgefüllt, mit stündlichen Spitzenleistungen von bis zu 15‘000 Flaschen.

Bataillard ist ausserdem auch Importeur von mehr als 100 verschiedenen Original-Abfüllungen. Per Lastkraftwagen oder per Bahn wird der Wein entweder in Stahltanks oder in Originalgebinden angeliefert. Bataillard beliefert über 500 Fach- und Detailhändler in der gesamten Schweiz.

Aufgabenstellung

Als Folge des seit einigen Jahren stagnierenden Weinkonsums herrscht auf Anbieterseite ein Verdrängungswettbewerb. Deshalb forciert Bataillard die E•ffizienzsteigerung der Geschäftsprozesse und investiert fortlaufend in die Modernisierung des ISO9001 zertifizierten Betriebs. Die Einführung einer leistungsfähigen, skalierbaren Lösung für die Steuerung und Kontrolle der Produktions- und Lagerprozesse entspricht somit einer logischen Konsequenz.

Stets am Puls des Geschehens

Insbesondere im Hinblick auf das angestrebte Wachstum sah Bataillard ein beträchtliches Rationalisierungs- und Verbesserungspotenzial bei den Prozessen in der Fertigung und Auftragsabwicklung. «Das Konzept, die Funktionalität und die Bedienfreundlichkeit der LagerSuite®-Software überzeugten uns, und ausserdem stellten wir schnell fest, dass unser Gegenüber wusste, wovon es sprach», bilanziert Peter Kaufmann, Leiter Technik und Informatik.

Gemeinsam mit XELOG setzte Bataillard die definierten Anforderungen in operative, mit LagerSuite® gestützte Prozesse um. Eines der erklärten Ziele war eine zeitnahe Abbildung des Fertigungsfortschritts und des Lagerbestandes. Deshalb können die über zwanzig LagerSuite®-Benutzer an jedem Arbeitsplatz im Unternehmen die erforderlichen, aktuellen Daten on-line bearbeiten und abrufen, sei es in der Disposition, im Lager oder in der Fertigung.

Nahtloser Informationsfluss

Die Bestellungen (Aufträge) erfolgen elektronisch über die Internetplattform, per Fax oder Telefon. Bestellungen von Kunden werden im Warenwirtschaftssystem Navision durch die Administration erfasst, falls sie telefonisch oder per Fax erfolgen, oder direkt via EDI (Electronic Data Interchange) eingespiesen. Über eine Datenschnittstelle werden die Liefer- und Produktionsaufträge von Navision an LagerSuite® übermittelt, und
gleichzeitig wird auch das Transportunternehmen mit den entsprechenden Aufträgen avisiert.

Die Schnittstelle zu Navision hat Bataillard eine massive Vereinfachung des Informationsund Datenflusses gebracht und versetzt das Unternehmen in die Lage, die Arbeit besser zu planen und zeitgerecht zu bewältigen.

Seiten