Funktionen

So läuft's mit XELOG Crossdock

… Grundsätzlich

  • Jede Versandeinheit wird in der Regel mit einem Barcode- oder RFID-Code ausgezeichnet (Konzept EAN128-SSCC) angeliefert, andernfalls muss sie entsprechend ausgezeichnet werden.
  • Der Datenaustausch erfolgt im Idealfall über EDI oder EDIFACT, einem standardisierten Format für unterschiedlichste Teilnehmer. So können auch Warenein- / Warenausgangsavisen pro Sendung, Transporteinheit oder Ladeeinheit ausgetauscht werden

… Annahme der Sendungen

  • Identifikation von Versandeinheiten (Transport-, Lade-, oder Bestandseinheit), entweder palettiert, auf Mischpaletten oder unpalettiert.
  • Mengenkontrolle: Vergleich der gelieferten Menge mit Lieferschein / Avise, elektronische Rückmeldung an Lieferant
  • Bei Bedarf Qualitätskontrolle, Rückmeldung an Lieferant
  • Retourenwaren-Handling (leere Versandgebinde)

… Zusammenführen / Verdichten / Umpacken

  • Empfängerspezifisches, systemgeführtes Zusammenführen der Ware
  • Kunden- und absatzkanalspezifische Aufbereitung: Preisauszeichnen, Umpacken, Set zusammenstellen, Qualitätskontrolle, Schrumpfen, Etikettendruck usw.
  • Verdichten auf Ladungsträger

… Bereitstellung zum Versand

  • Sendungsbildung: Zusammenfassen mehrerer Lieferungen oder Teilaufträge, welche zu einem bestimmten Termin mit einem bestimmten Transporteur ausgeliefert werden.
  • Verpacken und Bereitstellen zum Versand, Ladereihenfolge
  • Druck der Adress- / Liefer- / Warenausgangsetiketten
  • Erstellen der Lieferpapiere, Lieferavise pro Sendung, Transporteinheit oder Ladeeinheit
  • Warenausgangskontrolle (Verladekontrolle) mit / ohne Scanning
  • Integration mit Track & Trace Systemen
  • Bei Versand mit Kurier-Express-Paket-Dienst (KEP) gewichtsabhängige Versandetikette, automatische Registrierung der Paketnummer (Sendungsverfolgung)

… Je nach Anforderungen zusätzlich

  • Zwischenlagerung im Lager
  • Bewirtschaftung von Leergut / Tauschgebinde, Verpackungs- und Verbrauchsmaterial
  • Entsorgung
XELOG cross docking Funktionen